Compassionate Inquiry

& Mindfulness practices

Psychotherapeutischer Ansatz von Dr. Gabor Maté.

Was ist compassionate Inquiry?Kostenlose 20-minütige Zoomsitzung
Fühlst du dich festgefahren?
Leidest du unter Wutproblemen oder hast du Schwierigkeiten, dich mit deinen Lieben zu verbinden?
Bist du bereit alte Muster aufzulösen?
Kämpfst du mit Angstzuständen oder Depressionen?
Fühlst du dich unsicher und möchtest wieder in deine Kraft kommen?
Bist du bereit mitfühlend auf dich selbst aufzupassen?
Möchtest du dich von der Wiederherstellung zur Entdeckung hinbewegen?

Bist du bereit? 

&

um dein Mitgefühl für dich selbst, dein Bewusstsein und deine Achtsamkeit zu stärken

um deinen mentalen Zustand zu verändern und dich besser selbst zu regulieren.

um deine verborgenen Annahmen, blinden Flecken und impliziten Erinnerungen zu verstehen.

Körper und Geist für den Weg der Heilung zu nutzen.

deine unterdrückten Emotionen zu fühlen, zu ehren und zu integrieren.

um den Ursprung deines Verhaltens unter Mitgefühl besser zu verstehen.

N

um dich von früheren Konditionierungen zu befreien

authentischer zu leben

Sicherer Raum
ohne Urteil &
ohne Scham

Die Recovery Zone ist ein sicherer Ort, der dir hilft deine Erfahrungen besser zu verstehen, um deinen Weg zu einer neuen Verbindung mit deinem gegenwärtigen Selbst zu verbessern.

Mein Ziel ist es, mit deiner Unterstützung einen Raum zu schaffen, in dem deine unterdrückten Emotionen ohne Urteil und ohne Scham voll anerkannt, gefühlt und geehrt werden können.

Wir werden das authentische Du ergründen und dieser Prozess wird es dir ermöglichen, den Ursprung deines Verhaltens besser zu verstehen und gleichzeitig Verständnis aufzubringen für die allenfalls geschaffenen Bewältigungsmechanismen, welche dir nun nicht mehr dienen.

Ziel ist es, dich von früheren Konditionierungen zu befreien, damit du sicher in deiner Authentizität stehen kannst.

Ich biete Einzelgespräche an, die auf Compassionate Inquiry (C.I.) basieren, einem von Dr. Gabor Maté entwickelten psychotherapeutischen Ansatz -> Mehr Infos. Ich biete auch Gruppenarbeit sowie Workshops in embodied leadership coaching an.

Wenn du mehr über diesen Ansatz erfahren oder auch nur in Kontakt treten möchtest, nutze bitte das Kontaktformular für eine kostenlose 20-minütige Zoom-Sitzung.

Was biete ich an?

Eins-zu-eins-Sitzungen in Compassionate Inquiry

Der von Dr. Gabor Maté entwickelte psychotherapeutische Ansatz, welcher zeigt, was unter dem Erscheinungsbild liegt, das wir der Welt präsentieren.

Workshops

Ich biete Gruppenworkshops an, die für Menschen geeignet sind, welche in ihre Kraft finden wollen. Du wirst lernen, authentisch aus deinem wahren Selbst zu sprechen. Wir werden viele Techniken ausprobieren, damit du mehr präsent, in dir verankert und bestimmt sein kannst. Du wirst in der Lage sein, dich selbst zu regulieren und zu lernen, neugierig auf deine täglichen Erfahrungen zu sein und deine verborgenen Ausgleichstendenzen loszulassen.

Gerne darfst du mich für eine kostenlose 20-minütige Zoom-Sitzung kontaktieren.

Über mich

Steve Borloz

Im Januar 2015, nach 15 scheinbar sehr erfolgreichen Jahren im Marketingbereich, wurde mir klar, dass ich eine radikale Veränderung meines Lebensstils brauchte!

Ich musste aufgeben und die mächtigen Bewältigungsmechanismen erkennen, welche ich früh im Leben geschaffen hatte. Diese Anpassungen, welche mir als Kind halfen zu überleben, wurden zu einer regelrechten Prozesssucht, die meine Beziehungen und meine Fähigkeiten, ein authentisches, erfüllendes und glückliches Leben zu führen, verunmöglichten.

Ich hatte gelernt, dies über 25 Jahre lang vor allen zu verbergen, weil es mich so beschämte.

Dank dem Prozess diesen Fluss zu durchbrechen, konnte ich mein Leben massgebend verändern und nun möchte ich das, was ich gelernt habe, teilen, um denen zu helfen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Im Jahr 2020 wurde ich als Compassionate Inquiry Practitioner (Link) zertifiziert, indem ich an einer von Dr. Gabor Maté’s entwickelten 600-Stunden-Graduiertenausbildung teilnahm, gefolgt von einem 5-monatigen Mentoring-Programm sowie einem einjährigen Praktikum, unterstützt durch Schulungsleiter für Compassionate Inquiry.

Seit Anfang 2022 bin ich Privat Mentor für die Teilnehmer an der Online-Berufsausbildung (Link) sowie Leiter der Gruppenheilkreise, 10-wöchiges CI Circles-Programm (Link) und außerdem Lehrer für die von Dr. Maté entwickelte Berufsausbildung (Link).

Mein Wissen erlangte ich im Weiteren durch folgende Erfahrungen:

  • meine vollständige Wiederherstellung nach einem Aufenthalt in einer Suchtklinik
  • die 12-Stufen Methode
  • und Erfahrungen aus weiteren Therapiegruppen, die ich besuchte

Ich liess mich zum Kundalini Yoga Lehrer ausbilden, und später absolvierte ich den Beyond Addiction Course, der von Dr Gabor Maté co-moderiert wurde. 

Ich habe jede Minute meiner Reise voll und ganz angenommen und fühle mich veranlasst, die effektivsten Werkzeuge, Techniken und Ansätze zu finden, um nicht nur mit dem Leben als solches umzugehen, sondern auch um im Leben zu gedeihen.

Ich freue mich sehr auf meine neue Reise mit dir.

Unten findest du eine Liste der Kurse und Programme, an denen ich teilgenommen habe:

1. Intensive Aus- und Weiterbildung als Certified Compassionate Inquiry Practitioner, Professioneller Ausbildungsvermittler, CI Circle Leader (link).

Compassionate Investigation ist ein von Dr. Gabor Maté entwickelter psychotherapeutischer Ansatz, der zeigt, was unter dem Erscheinungsbild liegt, das wir der Welt präsentieren.

2. Kundalini Yogalehrer Ausbildung (200 Stunden)

Ich unterrichte derzeit über Zoom.

3. Recovery Assistant-Kurs.

Dieser Kurs hilft den Menschen, den Mechanismus verschiedener Abhängigkeiten (einschließlich Co-Abhängigkeit) besser zu verstehen, um einen praktischen Ansatz zu bieten, und dadurch jemandem zu helfen, der mit Sucht zu kämpfen hat. Ich habe eine auf Achtsamkeit basierende Morgenroutine für Recovery Direct in Kapstadt mitentwickelt und implementiert.

4. Jenseits des Suchttrainings (Der Yogische Weg zur Genesung).

Dies basiert auf dem Kundalini-Training und wird durch die umfangreichen Forschungen, die Dr. Gabor Maté in Bezug auf Sucht und selbstzerstörerisches Verhalten durchgeführt hat, unterlegt.

5. Geschlossene Gruppenarbeit

Um meinen Prozesssucht vollständig zu verstehen, habe ich mit verschiedenen Ansätzen gearbeitet, Patrick J. Carnes, 12-Stufen-Programm, Männergruppen. Aktuell moderiere ich CI Circles auf Englisch (mehr Infos). Ich bin diesen Weg des tiefen Lernens selbst gegangen, damit wir dich gemeinsam von der Genesung zur Entdeckung führen können.

Testimonial

 „Ich hatte zwei CI-Sitzungen (Compassionate Inquire) mit Steve und fand die Erfahrung nicht nur faszinierend, sondern auch unglaublich hilfreich. 

Als spezialisierter Wellness- und Suchtberater bin ich immer offen für neue Therapiemodalitäten. Bisher habe ich in meinem Leben viele Behandlungsformen ausprobiert und festgestellt, dass die meisten davon einen Mehrwert für mein Leben darstellen. 

Was Steve und CI angeht, war ich sehr überrascht. Steve ist sehr sanftmütig und schien wirklich neugierig und interessiert an mir zu sein. Er führte mich professionell, aber mitfühlend, reibungslos und schnell zu dem, was das Herzstück der Angelegenheiten zu sein schien, zu denen ich ihn konsultierte. Ich war erstaunt, dass wir so genau in einen Heilungsraum gehen und Probleme aufdecken konnten, die nach vielen Sitzungen in keiner Form von Therapie aufgetaucht waren. Ich fühlte mich während meiner beiden Sitzungen zu 100% unterstützt und gehalten. 

Ich habe Steve und CI bereits Leuten empfohlen, die ich kenne, und werde dies auch weiterhin tun. “ 

Freddie van Rensburg- Fachberaterin für Wellness und Sucht

„Steve ist einzigartig, seine Fähigkeit, in einem therapeutischen Umfeld Sicherheit zu schaffen, ist beispiellos. Als Frau, deren Trauma hauptsächlich durch Männer verursacht wurde, war ich besorgt darüber, ob ich heilen könnte, wenn ein Mann mich durch meine Schmerzen führt. Steve hat in erster Linie einen Ort für mich geschaffen, an dem ich mich immer sicher fühlte, einfach zu sein. Seine Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Liebe haben unsere Sitzungen zu den wirkungsvollsten gemacht, die ich je hatte. Ich habe mein Misstrauen und meinen Schmerz durch das Männliche geheilt. Seine natürliche Fähigkeit, mich sanft, aber stark durch meinen Schmerz zu führen, war wirklich transformierend. Er hat mir in unserer gemeinsamen Zeit im letzten Jahr so ​​viel über mich selbst beigebracht, dass ich meine fehlenden Puzzleteile mit Liebe und Mitgefühl zurückbringen konnte. Seine ständige Präsenz und sein Engagement für meine Heilung haben mir gezeigt, dass ich meine authentische Wahrheit leben kann. Ich lebe jetzt authentisch und kann meine Abwehrmechanismen erkennen. Steve, ich danke dir von ganzem Herzen für alles, was du bist und für deine Arbeit. Ich empfehle Steve jedem, der heilen möchte. “ 

Lauren Heap- Lebensberater. Autor. Reiki-Meister

„Steve begegnete mir wie die meisten Dinge, die mich auf meinen Weg geführt haben. Erstens, zeitlich perfekt abgestimmt und erwünscht und zweitens auf eine Weise oder mit einer Methode, die auch für mich rational Sinn macht.

In Sitzungen geht es für mich darum, mich mit dem Gefühl zu verbinden, und manchmal dauert es nur eine Minute! Steve hat eine sanfte Art, den Ton zu leiten und die Stimmung zu bereiten, um den sehr einfachen (oft schwer fassbaren!) Akt des Gefühls zu fördern. Es ist immer ein sehr reales und einfaches Gespräch über eine Erinnerung oder das Leben im Allgemeinen oder die Art und Weise, wie das Gehirn funktioniert und wie sich das Trauma etabliert … Wohin auch immer die Sitzung mich führte, hatte ich stets das Gefühl, dass Steve mir dorthin verhelfen konnte. Ich denke, dass, wenn man sich auf diese Weise durch seine eigenen Sachen bewegt, – wie auch Steve das erlebt hat- hat man einfach so viel zu geben und so viel Verständnis für andere und deren Lebensreise. 

Der CI-Ansatz und die Grundlagen bieten einen klaren und aussagekräftigen Weg, um zu verarbeiten, was in der Sitzung und im Leben danach auftaucht oder auch nicht! Die Verbindungen zu mir selbst, die ich dort erlebte, sind für mich Juwelen, die zu meinem Leben beigetragen haben. Ich liebe es zu plaudern, zu lachen, zu weinen, zu realisieren und mit Steve durch mein Leben zu fließen. “ 

Jodi

Ich bin unglaublich dankbar, Steve als Compassionate Inquiry Therapeuten zu haben. Obwohl ich bereits umfangreiche Selbstentwicklung gemacht habe inklusive 12-Schritte-Arbeit, schamanische Ansätze und körperorientierte Therapie, erfahre ich die tiefste Heilung noch immer durch Online-CI-Sitzungen mit Steve. Er ist wahrhaftig mitfühlend in dem Sinne, dass er mich nicht abschweifen lässt und die Hinweise auf das, was vor sich geht, aufgreift während er mir immer die Zeit gibt, die Emotionen zu fühlen, die präsent sind. Ich wende mich typischerweise mit all den großen Fragen an Steve, bei denen meine Schutzbarrieren aus der Vergangenheit zu groß sind, als dass ich die Antworten selbst finden kann. In all meinen Sitzungen war ich im wahrsten Sinne des Wortes getragen, gehalten und gesehen. Ich habe kaum ein sichereres Umfeld erlebt als diese Online-Sitzungen. Der sichere Raum, den Steve durch sein tiefes Wissen und seine grosse Erfahrung schafft, ist ein wichtiger Grund, weswegen mein Trauma geborgen und dann geheilt werden kann. Besonders herausheben möchte ich, dass es keine unnötigen Abschweifungen und Erklärungen gibt, sondern dass die ganze Sitzung dem Fühlen gewidmet ist, so dass alles erfahren werden kann, was jeweils bereit ist entdeckt zu werden.

Riitta Schäublin, Erziehungsberaterin

Steve trat zu einem entscheidenden Zeitpunkt in mein Leben, als ich gerade dabei war, mich massiv zu motivieren, um einige schwierige Entscheidungen und Veränderungen in meinem Leben zu treffen, darunter die Trennung von meinen Eltern, der Verkauf meiner Wohnung und der Umzug ins Ausland, um neu anzufangen. Da ich selbst als Kind missbraucht worden war, war mein Nervensystem bei dem Versuch, alles zu verarbeiten, überfordert, und ich hatte Mühe, mich selbst zu versorgen. Aber nachdem ich positive Erfahrungen mit Steve in einem Compassionate Inquiry Circle und mit somatisch basierten therapeutischen Methoden gemacht hatte, bat ich ihn um Unterstützung und ich bin sehr froh, dass ich es getan habe.

Steve hat viele unglaubliche Eigenschaften, die es mir ermöglichten, sehr tief zu gehen und eine Menge Schmerz, Verletzung, Angst, Wut, Trauer, Tränen und Scham loszulassen. Erstens erlebte ich Steve als einen Menschen mit einer tiefen, ruhigen, mitfühlenden, zentrierten und einladenden, offenen Präsenz. Ich fühlte mich sicher, gesehen zu werden und nichts tun oder sein zu müssen, was mir Zeit und Raum gab, herauszufinden, was ich innerlich brauchte. Er konnte sehr gut damit umgehen, Emotionen einfach da sein zu lassen, ihnen Raum zu geben und manchmal war es nicht einmal nötig, auf die Geschichte einzugehen. Ich empfand es als befreiend, einfach zu fühlen, ohne versuchen zu müssen, etwas zu erklären. Eine entscheidende Öffnung bestand darin, dass ich die Erlaubnis hatte, nicht zu teilen, was noch nicht bereit war, geteilt zu werden. Und wenn ich aktiviert wurde oder mich im Teilen verlor, half mir Steves sanfte Führung, zu meinem Körper zurückzukehren und in das hineinzuspüren, was für mich wirklich wichtig war. Bei anderen Therapeuten hatte ich oft das Gefühl, dass wir Zeit verschwendet haben, nirgendwo angekommen sind oder sogar rückwärts gegangen sind, was mir unglaubliche Mengen an Schmerz und Bedauern bereitet hat. Bei Steve hatte ich das Gefühl, dass so ziemlich jede Sitzung für mich höchst produktiv war. Ich spürte ständig, dass er sich auf mich konzentrierte und anwesend war, und dass das, was ich tat oder mitteilte, in jedem Moment hilfreich und nützlich für mich war. Steve verblüffte mich auch oft mit seiner Sensibilität und Geschicklichkeit, indem er genau im richtigen Moment nachdachte oder Fragen stellte, um eine tiefere Einsicht oder ein tieferes Bewusstsein für etwas zu schaffen, das ich gesagt hatte. -> …

…         Ich schätzte auch Steves Bescheidenheit und Demut sehr. Ich hatte nie das Gefühl, dass er auf mich herabschaute, mich bemitleidete oder mir zur Last fiel, was ich bei anderen Therapeuten erlebt habe. In diesem Fall hatte ich wirklich das Gefühl, dass Steve konsequent und mitfühlend mit mir umging, sich für mich interessierte und mir einen Dienst erweisen wollte. Die Unterstützung von Steve half mir, eine unglaubliche Menge an Scham, Angst und Abwertung zu überwinden, die ich während meiner gesamten Kindheit erfahren hatte und die bis heute in meiner Psyche fortbestehen. Außerdem war es ein echtes Geschenk, sich jede Woche auf Steves ruhige Präsenz einzustimmen, die mich aus dem Chaos meines Lebens herausholte. Schon bevor ich mit den Sitzungen begann, merkte ich, wie mein Körper vibrierte und Energie freisetzte und ich begann, mich wieder ruhig und sicher zu fühlen. Ich glaube wirklich, dass allein die Tatsache, dass mein Nervensystem jede Woche wieder in die Präsenz und das Mitgefühl zurückfindet, mir eine enorme Fähigkeit verleiht, die Herausforderungen in meinem Leben zu meistern. Ich war in der Lage, die Risiken einzugehen, die ich brauchte, nicht vor anderen zu kapitulieren und das zu verfolgen, was ich wirklich wollte, statt in der Klemme zu stecken, ängstlich, unbeteiligt und klein zu bleiben.

            Eine weitere Sache, die ich für mich und meine Arbeit mit Steve als unglaublich wichtig empfand, war Steves Flexibilität und Offenheit für Lernen und Feedback. Ich musste anfangs mehrere Änderungen im Zeitplan vornehmen, um meinen Bedürfnissen gerecht zu werden, und anstatt sich von meinen Bitten abschrecken zu lassen, war Steve offen dafür, dass ich meine Bedürfnisse zum Ausdruck brachte, was mir half, mich gleichberechtigt zu fühlen. Es gab auch kleine Unstimmigkeiten, die ich in der Vergangenheit vielleicht nicht hätte äußern können, aber durch Steves Offenheit und Ermutigung fühlte ich mich in der Lage, das Risiko einzugehen und mich mitzuteilen, zu korrigieren und zu klären, bis ich mich verstanden und erfüllt fühlte. Ich habe das Gefühl, dass ich darin wachsen konnte, meine Bedürfnisse wahrzunehmen, sie auszudrücken und mich fähig und würdig zu fühlen, dass ich tatsächlich erfüllt werden kann. Ich war nicht zu verkorkst und musste nicht fliehen oder kämpfen. Jemand verstand mich.

-> …

…         Und schließlich, als ich in meinem Körper spürte, dass es an der Zeit war, meine Sitzungen mit Steve zu beenden, fühlte ich mich tatsächlich sicher, darauf zu hören und es zu respektieren. Das war auch für mich ein großer Schritt, denn selten haben meine Beziehungen (einschließlich meiner therapeutischen Beziehungen) sauber oder gut geendet. Ich hatte eine Menge Angst, ob ich „gut genug“ sei, um unsere Sitzungen zu beenden, ich hatte Angst, ihn zu enttäuschen, dass ich mehr Sitzungen machen sollte, nachdem er so viel in mich investiert hatte, und da war auch die Stimme der Angst, die mir sagte, dass ich einen Fehler machte und dass ich falsch lag, aber ich wusste, wenn ich darauf hörte, würde ich mich nur selbst betrügen. Glücklicherweise hat keine dieser Stimmen gesiegt. Und ich glaube, das lag auch daran, dass ich spürte, dass Steve sich wirklich für mich freuen und mich ermutigen würde, und das tat er auch. Ich konnte eine großartige Abschlusssitzung erleben und hatte das Gefühl, gut für mich gesorgt zu haben. Grenzen waren meine letzte Erkenntnis. Dass ich Grenzen brauchen und haben kann, dass ich anderen nichts schuldig bin.

            Insgesamt haben mir die Sitzungen mit Steve geholfen, einige große Hürden im Leben zu überwinden, eine Menge sehr intensiver und schmerzhafter Traumata aus meinen frühesten Kindheitswunden loszulassen und ein starkes Wachstum an Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstermächtigung zu erfahren. Ich fühle mich sehr dankbar und gesegnet, dass ich mit Steve arbeiten konnte. Ich empfehle ihn jedem, der sich auf einem ähnlichen Weg befindet, zurück in den Körper zu kommen, tiefe emotionale Arbeit zu leisten und nach einem Raum und einer Person zu suchen, die sicher genug sind, um alte Gewohnheiten und Glaubenssätze umzuschreiben und mit ihm zu wachsen. Ich bin mir sicher, dass ich noch viel mehr aus meinen Sitzungen mitgenommen habe, was ich noch gar nicht weiß, aber ich weiß, dass dies ein entscheidender Teil der Heilung und des Wachstums für mich war, und ich bin sehr dankbar für Steves Unterstützung auf meinem Weg.

 Jay

Kontakt

Hier sind meine Kontaktdaten, falls du mehr über mich und meine Ansätze erfahren möchtest
oder dich mit mir austauschen möchtest.

E-Mail

steve@recoveryzone.ch

Telefon

+41 77 489 03 13